Artikel Übersicht


Rennwochenende 11./12.01 und 18./19.01.

11. Januar, Obersaxen – Riesenslalom
Am Samstag vor einer Woche fand in Obersaxen ein Riesenslalom-Punkterennen statt. Am Start für den SCBO standen Delia Lang und Jill Arnold. Sie reihten sich direkt hintereinander ein. Delia wurde von 51 klassierten 6. und Jill nur 27 hundertstel dahinter 7.

12. Januar, Hasliberg – Combirace
Am Sonntag stand für die Geschwister Lang ein Animationsrennen auf dem Rennplan. Den Stangenwald vom Combirace meisterten beide gekonnt. Delia konnte einen Sieg feiern und Alessia durfte als zweite aufs Podest steigen. Beide strahlten an der Rangverkündigung mit der Sonne um die Wette. Ein erfolgreicher Tag also für die Geschwister.

18. Januar, Airolo – 2x Slalom
Das geplante Punkterennen auf der Klewenalp musste wegen zu dünner Schneedecke nach Airolo verschoben werden. Alle SCBO Fahrer glänzten mit Top 10 Ergebnissen.
Bei der jüngsten Kategorie U12 stand Nevio Vogt zum ersten Mal bei einem Punkterennen am Start. Nevio meisterte die beiden Rennen super. Im ersten Rennen belegte er Rang 8 und im war noch eine Steigerung möglich (Rang 7). Feuertaufe geglückt. In derselben Kategorie stand Marvin Näpflin am Start. Im ersten Rennen schaute für ihn der 10. Platz heraus. Im zweiten verpasste er das Podest als vierter nur knapp. Delia Lang und Jill Arnold durften im ersten Rennen zusammen aufs Podest steigen. Delia gewann das Rennen (zweitbeste Zeit aller Mädchen) und Jill wurde zweite. Komplementiert wurde das Podest von Ladina Christen (SC Beckenried-Klewenalp). Die drei Nidwaldner Girls durften also zusammen feiern. Im zweiten Rennen sind unsere Punktefahrer Girls auf Rang 3 (Delia) und Rang 5 (Jill) gefahren. In der Kategorie U16 belegte Gian Imholz im zweiten Rennen den 7. Platz.

19. Januar, Ruestel Alt. St. Johann – 2x Riesenlalom
Livio Odermatt bestritt am Sonntag zwei Riesenslaloms. Bei ersten Rennen verpasste er die Top 20 als 21. knapp. Im zweiten Rennen erreichte er diesen 20. Rang.

Wir gratulieren euch zu den tollen Ergebnissen! Weiter so :)
 
Combirace Hasliberg - Alessia Lang 2. Rang

 

Combirace Hasliberg - Delia Lang 1. Rang

 

Punkterennen Airolo - 1. Rang Delia Lang / 2. Rang Jill Arnold / 3. Rang Ladina Christen (SC Beckenried-Klewenalp)

 

Jan Arnold kann seine Fis-Punkte Schritt für Schritt senken

Davos 09.12./10.12.2019: Leider schied Jan an diesen beiden Slalom Rennen aus.

Fortan konzentriere er sich vor allem wegen Schneemangel an weiteren Austragungsorten auf intensivierte Trainings und einige wenige Erholungstage.

Pontresina 03.01./04.01.2020: Hier stand Jan bei zwei Slalom Night Race am Start. Mit den Rängen 61. und 53. konnte er seine ersten wichtigen Fis-Punkte im Slalom einfahren und vor allem sich von der dreistelligen Startnummer Zahl 100 verabschieden.

Hoch-Ybrig 11.01./12.01.2020: Jan realisiert seinen ersten Fis-Slalom Top 30 Platz, 26. Rang. Noch besser fährt er am Folgetag im Riesenslalom, da passt nun wirklich alles zusammen und er realisiert hier seinen ersten Top 15 Platz, Rang 14. Mit diesem Super Ergebnis ist er der zweitschnellste seines Jahrgangs.

Hoch-Ybrig 14.01./15.01.2020: Erkältungsgeschwächt startet Jan an zwei Riesenslalom Rennen. Am 14.01. erreicht er den 70. Rang, beim Rennen vom Folgetag stoss er dank einem fulminanten 2. Lauf auf den 50. Rang vor. Mit diesem Resultat liess er über 50 mitstartende hinter sich.

Wir gratulieren dir zu deinen tollen Ergebnissen und wünschen dir bei deinen nächst kommenden Aufgaben weiterhin viel Erfolg.

Rennberichte 3./4./5. Januar

IRM Adelboden, Tschentenalp (Riesenslalom und Slalom)
Delia Lang und Gian Imholz vertraten den SCBO an den Interregionsrennen auf der Tschentenalp. Während Gian schon in der letzten Saison Einsätze erhielt, war es für Delia eine Feuertaufe. Am Freitag stand ein Riesenslalom auf dem Programm. Nach einem soliden ersten Lauf (Top 15) schied Gian im zweiten leider aus. Bei Delia passte im ersten Lauf noch nicht alles zusammen. Im zweiten hingegen überzeugte sie mit der 10. besten Laufzeit. Für sie schaute der 19. Schlussrang heraus. Samstag, zweiter Renntag (zwei Slalom-Rennen). Wieder war die Piste sehr hart. Man kann sagen, sogar eisig. Viele Fahrer/innen kamen mit diesen Bedingungen an ihre Grenzen und schieden leider aus. Auch Delia machten die anspruchsvollen Bedingungen zu schaffen. Für sie schaute bei beiden Slalom-Rennen der 21. Rang heraus. Delia kann sicherlich viele Eindrücke und die gemachten Erfahrungen bei den nächst kommenden Rennen einsetzen. Leider war für Gian auch am Samstag das nötige Wettkampfglück nicht auf seiner Seite. Er schied zwei Mal aus. Gian Kopf hoch, deine gewünschten Resultate kommen bestimmt noch.
 

Biosphären-Rennen, Sörenberg (Riesenslalom)
Auf der Piste Rossweid fanden am Samstag zwei Riesenslaloms statt. Der SCBO war mit sieben Fahrer/innen am Start. Fünf Podestplätze durften gefeiert werden. Michelle Businger durfte gleich zweimal das Treppchen besteigen. Beim ersten Rennen belegte sie Rang 2. Im zweiten konnte sie einen Sieg feiern. In der gleichen Kategorie fuhr Alessia im ersten Rennen auf den tollen 3. Rang. Im zweiten verpasste sie das Podest nur knapp und beendete das Rennen auf dem 4. Rang. In der Kategorie U12 feierte Marvin einen Sieg. Nevio belegte im ersten Rennen den 4. Platz. Im zweiten Rennen durfte auch er aufs Podest steigen (Rang 3). Mattia konnte erste Rennluft schnuppern. Erste Erfahrungen konnte er sammeln. Jil Trottmann verpasste die Top 10 zweimal knapp und Amy fuhr zweimal ein Top20 Resultat heraus.
 

Punkterennen, Grüsch-Danusa (Combirace)
In Graubünden ging Jill Arnold an den Start. Im ersten Rennen war sie gut Unterwegs bis sich ein Fehler «Pirouette» einschlich der viel Zeit kostete. Beim zweiten Combirace sorgte der Nebel
der kam und wieder ging, für unterschiedliche Fahrverhältnisse. Leider war er bei ihrer Fahrt nicht hold, umso höher ist damit der herausgefahrene 4. Rang einzustufen.

Punkterennen, Grindelwald (Slalom)
Am Sonntag bestritten Marc und Marvin zwei Rennen in Grindelwald. Marvin konnte mit zwei guten Resultaten überzeugen. Er beendete die Rennen auf dem 2 und 4 Rang. Beide male fehlten nur wenige Hundertstel für eine noch bessere Klassierung. Marc hatte leider nicht so viel Wettkampf-Glück. Er schied zwei Mal aus. Wir sind überzeugt, dass sich dein Trainingsfleiss bei den nächsten Rennen ausbezahlen wird.
 

Herzliche Gratulation zu euren Ergebnissen!
 
Biosphären Sörenberg 2. Rang Michelle Businger / 3. Rang Alessia Lang
Biosphären Sörenberg - 2. Rang Michelle / 3. Rang Alessia
 
Biosphären Sörenberg - 1. Rang Michelle
 
Biosphären Sörenberg - 1. Rang Marvin / 3. Rang Nevio
 
Punkterennen Grindelwald - 2. Rang Marvin
 
Punkterennen Grindelwald - Rennvorbereitung?

 


183 Artikel (61 Seiten, 3 Artikel pro Seite)