Artikel Übersicht


Startliste 4. RA Cup 17.3.2019 Klewenalp

09./10.03.2019 «Wind und Regen resistente SCBOler/innen»

09.03.2019 GP Migros Lenk

Gian Baumgartner zeigte auf der Piste Wallegg einen guten Lauf und wurde mit dem

guten 5. Rang belohnt.

Rangliste GP Migros Lenk

 

10.03.2019 2 SL Punkterennen Handgruobi

Einwandfreie Pisten Verhältnisse dank durchtreten der durchnässten Piste. So fand die

Besichtigung für einmal etwas anders statt. Um 8.45Uhr schulterten alle Fahrer/innen

und Betreuer/innen ihre Skier und stampften durch die beiden ausgesteckten Läufe

Richtung Ziel. Hinterher wurde viel Salz vom nebenan mitfahrendem Pistenfahrzeug

Kübelweise eingestreut und hinterher von weiteren Helfern geglättet.

Dank diesem Umfangreichen Aufwand und dem zurückhaltenden Regen konnten zwei

Rennen auf wirklich guter Unterlage ausgetragen werden.

Wie der Wind im Startgelände den Eltern und Fahrer/innen dauerhaft um die Ohren

Pfiff ist eine andere Geschichte welche wohl allen beteiligten länger in Erinnerung

bleiben wird.

Michaela Imhasly realisierte am ersten Rennen die dritt schnellste Zeit und am

zweiten Rennen war sie die schnellste und durfte beim Absenden auf die oberste

Stufe steigen. Delia Lang fuhr am ersten Rennen auf den guten 7. Rang, am zweiten

Rennen schied sie leider im unteren Streckenteil aus. Jill Arnold belegte an beiden

Rennen den jeweils den 11. Rang. Marc Zimmermann behauptete sich in beiden

Rennen im Mittelfeld mit Rang 7. / 8. Dominik Scheuber steckte den Patzer vom

ersten Rennen gut weg, er fuhr am zweiten Rennen den guten 9. Rang heraus.

Nicht der Tag von Gian Imholz, am ersten Rennen wurde er wegen einem Einfädler

disqualifiziert, am zweiten Rennen vergab er durch einen weiteren Fahrfehler

(Stillstand) ein spitzen Ergebnis.

Rangliste Handgruobi PR 1

Rangliste Handgruobi PR 2

 

Ganz herzliche Gratulation an alle, eure Wind und Regen resistente ist einfach genial.

 

Podestplätze am NSV-«Birräweggä»-Schlussrennen

Am Mittwochabend 6. März fand das zum NSV-Nordic-Cup zählende «Birräweggä»-Schlussrennen statt. Wurde dieser Anlass in den letzten Jahren in Engelberg auf der «Klostermatte» durchgeführt, beschloss das OK das Rennen in diesem Jahr auf der Nachtloipe des Schanzenareals zu bestreiten. Anstatt die Skipiste hochzukraxeln und in riesenslalomähnlichem Kurs wieder runter, war die Rennstrecke eher flach und mit verhältnismässig wenig Höhenmetern zu bewältigen. Wer nun aber gedacht hat das Rennen, welches im Massenstart stattfand, könnte eine einfache Gelegenheit werden, der hatte sich getäuscht. Die meteorologischen Gegebenheiten forderten von allen Athleten mehr ab als erwünscht. Temperaturen von plus 10 Grad Celsius, sowie ein Böen-Artiger Föhnsturm erschwerten das Vorankommen auf den schmalen Latten extrem. Der Wind blies zwischendurch so stark, dass man befürchten musste die Schweinwerfer auf dem Gelände werden ausgeblasen…

Die Athleten/Innen des SCBO liessen sich nicht allzu sehr aus dem Konzept bringen. Mit viel Einsatz und taktischem Verhalten, konnten erfolgreiche Resultate erlaufen werden. Ivan Zumbühl (1. Rang, U12), Jan Clavadetscher (2. Rang, U12), Luana Feubli (3. Rang, U16) und Kilian Zumbühl (2. Rang, U16) durften allesamt ihren «Birräweggä» auf dem Podest in Empfang nehmen. Herzliche Gratulation!

 


150 Artikel (50 Seiten, 3 Artikel pro Seite)